Donnerstag, 22. Juni 2017

Hüftmini: Grüße aus der PrachtkinderNähwerkstatt!

Ihr Lieben, herzliche Grüße aus der Schnittmusterwerkstatt!
Ich danke euch von Herzen für all eure Reaktionen auf meinen Probenähaufruf letzte Woche! In meinem Postfach kamen liebe Anfragen, liebe Absagen und ganz bezaubernde Freudenrufe auf meinen Rock an und ich habe mich darüber riesengroß gefreut! Für euch meine Lieblingsschnitte zu Mehrgrößenschnitten zu bearbeiten ist viel leidenschaftliche Arbeit, aber macht mir leidenschaftlich viel Spaß und mit diesen Rückmeldungen noch viel mehr!

Nun ist hier das größte Prachtkinder-Probenähen im Gange, das es je gab. Achtundzwanzig (!!) geniale Tüftlerinnen sind am Werk und finden für euch jeden Schreibfehler und Linienfehler, jede unbrauchbare Tabellenzeile und Abbildung, werfen täglich neue Ideen auf die Nähtische und haben, glaube ich, ganz schön viel Spaß dabei. ;) Ein Kusswurf zu euch!



Donnerstag, 15. Juni 2017

Ein neuer Minirock wird in die Sonne gehalten und ein Probenähen ausgerufen

Hier in meiner schönen Wahlheimat ist Sommer geworden: die Himbeeren schmecken wunderbar, der erste Erdbeerkorb vom Feld ist von den Kinderhänden zusammengepflückt und heimgetragen worden und der Garten blüht. Und wie ihr in den letzten Wochen schon gemerkt habt, blühen auch meine Schnittideen und meinen neuen Minirock habe ich euch ja schon einmal gezeigt.

Auf meine Umfrage an euch habt ihr mir mit klarer Stimme geantwortet, dass ihr am Liebsten zuerst den Mini als neuen Schnitt wollt. Für mich ist das immer so schön, wenn meine Begeisterung für einen neuen Schnitt bei euch wiederhallt, das beflügelt mich richtig! So habe ich den Schnitt mit schnellem Schritt für euch weiter getüftelt und kann nun wie versprochen das

Probenähen 

ausrufen. Ganz schön fix diesmal? Ja. Aber bald ist Sommerurlaubszeit und ich ahne, dass ein Probenähen dann für euch wie für mich suboptimal wird. Und damit es nicht erst ein Herbstprojekt wird, lieber jetzt. ;o) Mehr dazu aber nach dem Mini. ;o)

Ich hatte mir meinen Chino vor zwei Jahren in diesem schönen Camelton genäht. Diese Farbe liebe ich sehr, sie passt super zu Business-schwarz und -weiß, hellt und wärmt auf und ist dabei im Alltag nicht zu empfindlich. Darum wollte ich unbedingt auch aus diesem Minischnitt einen Rock in dieser Farbe und habe für mein zweites Tüftelmodell als erstes wieder zu diesem Stoff gegriffen.


Freitag, 9. Juni 2017

Der zweite Einblick in das Probenähen zum Blütengürtel #Leilani und das erste Anleitungsvideo bei Prachtkinder❤

Mein letztes Probenähen zu meinem eBook für den Blütengürtel #Leilani war so bunt und vielfältig, dass ich mich letzte Woche entschieden habe, euch die Nähergebnisse in zwei Posts zu zeigen. So kommen sie zu größerer Ehre, habe ich mir gedacht. ;o)

Im Schnittmuster findest du drei Größen für Blüten mit 11 cm, 9 cm und 7 cm Durchmesser. Sie sind ganz leicht genäht, aber dennoch unterscheidet sich die Art zu nähen von der, wie man sonst Kleidung näht. Meine Probenäherinnen meinten, es ist eher ein Basteln, ein Falten und Legen. Ich möchte gern, dass ihr den Dreh der Blüte mühelos verstehen könnt, aber das Format der "Fotostory" in der Anleitung bringt mich dabei an Grenzen.

Darum habe ich mich entschlossen, diese zu überschreiten ;o) und habe euch zusätzlich ein Anleitungsvideo gedreht, in dem ihr mir beim Fertigen der Blüte über die Schulter schauen und so jeden Kniff mühelos nachvollziehen könnt. Das gab es noch nie und ich freue mich, es euch nun in die Welt schicken zu können:

Das erste VIDEO-TUTORIAL von Prachtkinder❤ ist fertig!

Wer nun mein eBook zum Blütengürtel Leilani kauft, findet in der Anleitung einen downloadlink und ein Passwort, mit dem ihr zum Video geleitet werdet und es euch direkt ansehen oder für offline-Verwendung auch downloaden könnt.


Mittwoch, 7. Juni 2017

Dreimal Sommertop in der Sächsischen Schweiz

Der Sommerurlaub winkt schon aus der Ferne, wir winken schon ein bisschen mit Vorfreude zurück und ich schau natürlich, wie ich meine Nähideen bis Packtag alle noch unter bekomme... ;o)

In Amsterdam habe ich zweideutig einen Shoppingvormittag für "ich brauch dringend noch guten Stoff" eingelegt und dabei auch diesen schönen Federstreifenjersey für meine Mädels gefunden. Hier konnte ich damit Freude auslösen und darum kam der direkt nach der Wäsche als erstes unter die Maschine.


Donnerstag, 1. Juni 2017

Ein Sommerhut und die erste Runde Probenähergebnisse zu meinem Blütengürtel #Leilani!

Mein Herz silvestert hier, denn der große beglückende Moment ist wieder einmal zu Besuch: Eine Idee ist gewachsen, getestet, abgerundet, festgehalten, von vielen fleißigen Probenäherinnen liebevoll getestet und von ihnen außerdem noch um weitere zauberhafte Verwendungsideen bereichert. Und nun ist es bereit, um zu euch in die Welt hinaus zu fliegen: 

Das eBook für meinen Blütengürtel #Leilani ist fertig!

Du suchst das ganz besondere Etwas für dein Nähprojekt? Ein kleines Accessoire mit großer Wirkung? Leicht zu nähen und dabei noch effektvoll? Dann ist Leilani genau das richtige für dich. Ihr Name kommt aus Hawaii und bedeutet "himmlische Blüte". Egal ob am Gürtel, am Haarband oder als Brosche getragen - mit ein paar Handgriffen ganz und gar aus Stoff gefertigt zieht sie immer die Blicke auf sich.
Das Schnittmuster enthält drei Größen für Blüten mit 11 cm, 9 cm und 7 cm Durchmesser.
So nähst du deine Stoffblüte immer passend: Als schmalen Hüftgürtel, breiten Taillengürtel, Haarspange, Küchenmagnet, Innenraumdeko oder als Deko-Accessoire an deinem Nähprojekt. Leilani lässt deine Kreativität tanzen - einfach himmlisch.

Bevor ich euch aber voller Freude die Türen unserer fröhlichen Probenährunde zum Hereinlugen öffne, spanne ich euch noch ein paar Fotos lang auf die Folter. Denn ich will euch heute erst noch zeigen, wie gut einer Sommerleilani ein paar kleine Glasperlen stehen.


Mittwoch, 31. Mai 2017

Ihr habt mich überzeugt: ein neuer Minirockschnitt geht in die Ebookerstellung!

Ihr Lieben, eure Reaktionen auf meinen letzten Post zu meinem neuen Jeans-Minirock haben mich riesig gefreut, ich danke euch herzlich für eure vielen lieben Kommentare auf allen Kanälen!

Zu lesen, wie gern ihr meinen Chino-Minirock tragt und wie gut euch der neue Schnitt gefällt, ist ein beglückendes Feedback für mich. Ihr habt so euphorisch reagiert, dass ich letzte Woche beim Lesen durchs Hausboot gehüpft bin und euch jetzt diesen Wunsch natürlich erfülle!

So werde ich in den kommenden Tagen und Wochen noch das ebook zum süßen neuen Minirock zusammenstellen und wenn ich fertig bin, wieder die Testphase ausrufen. Ihr werdet hier im blog und auf den anderen Kanälen gut mitbekommen. Mein neues Kleid Malia rutscht in der Reihe nur einen Platz nach hinten und ich werde das ebook dazu auf jeden Fall für euch noch zusammenschnüren. Und wie das so ist, wenn eine Idee hier zu lange unabgeschlossen kreist, hat mein Kleid neue Ideen dazu gewonnen, die zeige ich euch aber später. ;o)

Jetzt habe ich aber erst noch einmal ein paar Fotos für euch. Noch immer der selbe Rock, aber ich will euch ja nicht nur Selfies und noch ein paar wichtige bisher verdeckte Details zeigen. ;o)


Donnerstag, 25. Mai 2017

Schnittmusterurlaub, die Zweite!


Ihr Lieben, ich habe heute ein ähnliches Foto wie letztes Jahr für euch. Und das ist Absicht. Aber das entscheidende Detail ist anders. (ja, ich habe diesmal ein Gesicht, es guckt leider nicht so lässig, wie geplant, das meine ich aber nicht ;o))
Genau an dieser Stelle habe ich euch letzten Jahr von einem Schnittmusterauszeitwochenende an einem See in der Oberlausitzer Teichlandschaft erzählt und euch meinen Chino einfach mal Kopf gestellt. Also welches Detail könnte diesmal verändert sein?