Donnerstag, 16. März 2017

Kleidzeit!

Nachdem in den letzten Tagen sogar schon eine kleine Entrüstung bei mir ankam, weil die Welt schon ganz in den Frühling zieht und nur bei mir auf dem Blog noch Schnee liegt, ändere ich euch das heute sofort. Denn ich habe mein neues Kleid fertig getüftelt und bin darüber so voller Freude, dass ich es euch innerlich jubelnd und stolz in die Frühlingssonne gehalten habe!


Mit dem Beginn einer neuen Jahreszeit kommt mir immer wieder die Frage auf, was ich dieses Mal gern tragen möchte. Und gerade habe ich solche Lust auf Kleider! Endlich wieder Kleider, endlich ist es nicht mehr frostig. Kleider mag ich gerade im Übergang, weil ich so gern Stiefel dazu trage. Also war die beste Zeit jetzt. In diesem Jahr liegen bei mir ganz oben auf allen Ideen zwei Kleiderentwürfe. Einer noch aus dem letzten Jahr und ein ganz Neugeborener, so wie der Frühling. Den zeige ich euch heute zuerst.


Ein Kleid für auf Arbeit wollte ich. Und für mal Fest oder auch zum Tanzen. Wenn es mit aufs Rad kann, finde ich das ja auch immer ganz lebensnah, wisst ihr ja. ;o) Ich wollte ein anliegendes Kleid, was aber trotzdem kaschiert. Eines, das den Oberkörper schön weiblich ausformt, ungern offenbarte Stellen aber charmant hüllt ohne flattrig zu sein.
 




So habe ich getüftelt und gedacht und dann einfach mal einen ersten Prototypen probiert. Noch ein bisschen grau, aber in einem wirklich schönen, jacquardartigen Paisleyjersey, genau passend für den Übergang. Und heute durfte er zum ersten Mal raus, neugeboren in die Frühlingssonne.


Die Brust habe ich über je 2, nur gelegte, Falten mit einem darunter liegenden Unterbrustband ausgeformt. Darunter fällt es weit, um dann gleich wieder anliegend figurnah zu liegen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob mir der Fall am Rockteil nicht doch zu weit ist, momentan ginge er ebenso als Umstandsvariante durch. Was nicht falsch ist, aber ich will noch ein wenig ausprobieren. Ich vermute, dass es mit locker fallenderem Jersey flattriger fällt. Das würde mir besser gefallen und das will ich noch testen.




Aber nun bin ich sehr gespannt, wie ihr mein neues Kleid findet. Mögt ihr den Entwurf? Soll ich einen Schnitt daraus Zimmern? Habt ihr Spezialwünsche? Ich bin sehr neugierig auf eure Rückmeldung!


Liebst,
Eure Do

Schnitt:     WartetnochaufeinenNamen von Prachtkinder
Stoff:         Jacquardjersey mit Paisleymuster

verlinkt bei RUMs

Kommentare:

  1. Hey, das Kleid ist super chic! Willst du wirklich fragen, ob wir das Kleid haben wollen? Wie viele Kommentare dazu brauchst du? Also hier wäre Nummer 1!
    wobei, wie sieht deine Alternative aus?
    Mir ist es noch etwas kühl morgens für ein Kleis, aber bis du den Schnitt hast...
    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Svenja, ich freue mich, dass dir mein Kleid so gefällt! Alternativen für Kleid tragen? Alternativlos! ;o) Alternativen für dieses Kleid? Wir werden sie sehen ...
      Danke für deinen Kommentar, liebe Grüße! Do

      Löschen
  2. Das Kleid ist schön, aber wohl eher nichts für mich. Ich hätte die Sorge, darin schwanger auszusehen und der Ausschnitt ist mir persönlich etwas zu tief. Aber dir steht es sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Doro, für deinen Kommentar! Das mit dem Schwanger geht mir ja auch bisschen so. Da will ich noch mal bisschen testen. Ich zeige es hier, liebe Grüße! Do

      Löschen
  3. Das Kleid sieht unglaublich toll aus und gar nicht "schwanger", finde ich. Es ist zwar locker, trägt aber nicht auf. Ich könnte mir dazu aber gut auch eine Umstands- und Still- Variante vorstellen, mit ein paar Falten mehr im Rockteil und einer Teilung am Taillenband (also das Taillenband doppellagig, einmal am Oberteil angenäht, einmal am Rockteil) ist der Schnitt geradezu prädestiniert!
    Ich bin gespannt, was du draus machst!
    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre wirklich eine Idee, Julia. Ein Schnitt für ein attraktives Umstandkleid wäre auch genial. Wie immer zu viele Ideen auf meinem Schreibtisch ... ;o). Liebe Grüße! Do

      Löschen
  4. Hallo,
    ich finde das Kleid wunderschön. Den Stoff habe ich mir auch auf dem Stoffmarkt gekauft. Ein schöner Stoff, bei mir ist auch ein Kleid daraus entstanden. Ich finde aber Dein Kleid so toll, weil es aufgrund der Falten extravagant aussieht. Ich finde keinesfalls, dass es wie schwanger aussieht...

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sieht super aus! Würde ich genau so nehmen... äh: nähen. Bitte, bitte - den Schnitt möchte ich gern haben.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;o) Danke für deinen Kommentar, liebe Ute! Ich mach das! Do

      Löschen
  6. Hallo Doro, bei dir sieht es auf keinen Fall wie Umstandsmode aus. Du bist ja super schlank. Mir gefällt der Schnitt total. Und tatsächlich bin ich gerade auf der Suche nach einem Schnitt/Kleid, der beides kann. Mein Töchterchen bekommt ein Baby und ich will ihr was Hübsches nähen. Ist ja gerade da wichtig, sich schick zu fühlen. Der normale Markt gibt da nicht viel her. Ich würde mich also über den Schnitt total freuen.
    LG und noch ein schönes WE! Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke, danke für deinen Kommentar! Ja, deine Idee gefällt mir gut. Nur ob ich so schnell bin, wie der Bauch deiner Tochter, muss ich mal sehen ... ;o) Liebe Grüße! Do

      Löschen

Ich bin gespannt auf deinen Kommentar, danke!