Dienstag, 21. Juni 2016

Probenähergebnisse Sommerimmerkleid Anni Runde 1

Ihr Lieben,
mein Probenähen zu meinem Sommerimmerkleid Anni war das erstaunlichste Probenähen meiner PRACHTKINDERzeit. Diesmal waren so viel Probenäherinnen, wie noch nie dabei, denn ich wollte viele Meinungen hören und euch auch Vielfalt zeigen. Aber das war nicht das Erstaunliche. Unfassbar überrascht haben mich die Probenäherinnen selbst: Am Tag, als der Schnitt bei Ihnen ankam, haben die ersten bereits losgenäht oder mir meine Anleitung Korrektur gelesen. Sie haben mit so viel Freude mit mir getüftelt, untereinander Meinungen und Erfahrungen getauscht und bis zu 4 Varianten meiner Anni genäht. Sie waren ein ganz meine Arbeit und ihre Arbeit wertschätzendes Team, ganz fröhlich und voller Energie bei meinem Projekt. Sie haben immer noch mal probiert, Teile des Schnittmusters bis zu 3x geklebt, mitgedacht, auf all meine Anfragen treu geantwortet, alles ausprobiert, ganz ehrlich kritisiert, waren mit viel Können unterwegs und haben oft genug bis tief in die Nacht mit mir gesessen. Ich war so oft sprachlos, mit wie viel Energie und Freude sie mit meinem Projekt mitfiebern. Mädels, ihr habt ich so verblüfft, ich bin so begeistert von euch! Und von eurer Arbeit! Ihr seid mir wunderbar und es ist mir ein Privileg, dass ihr für mich näht!

Ganz sprachlos war ich dann, als die ersten Herzenskommenare vorn ihnen bei mir ankamen. Wie sie erzählten, dass sie eigentlich finden, keine Kleidfigur zu haben, aber sich in der Anni so schön finden. Das waren große Momente für mich, dafür hat sich alle Arbeit schon gelohnt. Ich danke euch von Herzen, ihr Lieben, für all eure Unterstützung. Es war eine Freude mit euch!

Und nun mächte ich euch alle Nähbeispiele zeigen. Es wird dazu zwei Posts geben, und das ist der Erste.



Andrea hat eine Anni Variante III genäht, sommerlich mit kurzen Ärmeln. Danke liebe Andrea, ich freue mich, dass du dabei warst! Die Ärmel hat sie extra abgesetzt, ich mag sie sehr!


Die liebe Anne zeigt euch eine Anni-Variante II. Den Stoff liebe ich sehr, frei, beschwingt, sommerlich, leicht. So schön siehst du aus! Danke, liebe Anne.


Doreen von orneedd hat zuerst ein Shirt probiert, Anni-Variante IV. Für den Kragen hat sie den RingelJersey einmal im und einmal entgegen dem Fadenlauf zugeschnitten, natürlich in #türkisliebe  und pink ;o). Danke, meine Liebe!


Danach hat Doreen noch eine Variante I genäht, im wunderschönstem Jersey Dreamy Plants von Kluntjebunt. Ich mag den Stoff so und war ganz gespannt, wie die Anni darin aussehen würde. Als dass die Fotos kamen war ich sofort begeistert. Dazu der dunkle Kragen und die passenden Knöpfe, ich liebe diese Anni! Und wenn sie am Donnerstag auf ihrem Blog davon erzählt, lasse ich euch noch einen Link hier. (Außerdem empfehle ich euch noch, sie euch hier beim Anni-Probenäherinnenshoot einmal anzuschauen. ;o)) So schön, oder?


Auch die liebe Jana von SimplyJanuary war wieder in meinem Probenähen dabei, und hat diese fröhliche Schmetterlingsanni in Variante IV gezaubert. Danke für deine Untersützung, liebe Jana!


Zum ersten Mal war Julia von Ju-made mit in meiner tollen Probenährunde und hat dieses schöne Anni-Kleid in Variante I genäht. Ich liebe ja rote Kleider, aber es gibt da dieses eine bestimmte Rot, so muss es sein und Julia hat es genau getroffen! Es ist das erste Kleid aus leichtem Sweat, schließlich ist es ja ein Sommerimmerkleid und kann je nach Stoffdicke und Ärmellänge zu allen Jahreszeiten getragen werden. Danke Julia, für dieses Beispiel! Noch dazu hat sie neben der #Paspelliebe diesen schönen Ankerjersey gewählt und diese Motividee mit Kordel und Anker doppelt unterstrichen. I like! 


Und danach hat sie gleich noch eine Anni Variante I genäht und zeigt, dass man mit dem Kragen sehr gut letzten Stückchen von Lieblingsstoffschätzen zu neuem Leben verhelfen kann. So hat sie in ihrer Stoffjagdgründen noch einen Rest von diesem schönen Little Bloomy Dream von Lille gefunden und mit diesem herrlich passenden PetrolSweat kombiniert. Dazu diese senfige Knopfblüte an senfiger Paspel (klingt fast wie ein Menü ;o)), ich liebe auch diese Anni sehr. Danke Julia, dass du so gern für mich Probe genäht hast!


Auch wieder mit dabei war die liebe Kerstin von Mit Nadel und Faden und hat dieses schöne Anni-Shirt (Anni-Variante IV) genäht. Kerstin kenne ich durch das Nähtreffen meiner Region und so kam es, dass ich direkt mit Beginn den Probenähens zum Nährtreffen wunderbare Rückmeldungen bekommen habe: so mit echten Worten in einem gemeinsamen echten Raum! Das war genial: "Hier fehlt im SM eine Markierung", "da ist eine komische Linie drin", "deine Maße kneifen mich...". So bin ich mit Notizzettelchen wieder heim und war ganz beglückt, danke liebe Kerstin!
Kerstins Anni gefällt mir farblich ganz sehr und ich mag ihre Idee zu den doppelfarbigen Ärmelbündchen.


Als Nächstes und Übernächstes hat sie sich noch zwei Annis in Variante I genäht und erzählt hier davon. Ich mag sie sehr, liebe Kerstin, vielen Dank für deine wunderbare Unterstützung! 


Auch hat diesmal wieder die liebe Kirstin von Nachbarzwergs Stoffgarten für mich Probe genäht. So könnt ihr das Anni-Shirt (Variante IV) auch in einer langärmeligen Variante sehen: die langen Ärmel laufen in einem extralangen Bündchen aus. Gefällt es euch? Mir gefällt es sehr, danke, liebe Kirstin!


Und dann wollte sie aber noch ein Anni Sommerkleid und hat sich ein Fröhlich-Sommerliches gezaubert. Im bezogen Knopf aus dem Stoff des Rockes wiederholt sich im Kragen das Rockmotiv. Tolle Idee!


Ganz neu dabei war diesmal Lisa von Ellafabrics und hat diese zauberhafte Anni in Variante III Probe genäht. Wunderschön! Vielen Dank, liebe Lisa, für deine wunderbare Unterstützung!



Mandy von milui ris und ich sind auch im echten Leben befreundet und kennen uns zu meiner großen Freude und Bereicherung schon einige Jahre. Sie ist eine Herzensermutigerin von Prachtkinder. Diesmal hat sie natürlich auch wieder mit Probe genäht, aber als ihre Fotos bei mir ankamen, war ich sprachlos, blown away! <3


Denn genau so sollte Anni sein: weiblich.
Genäht hat sie zuerst eine Variante I. Mandy ist kleiner als meine 168 cm Körpergröße, von der ich in meinen Schnitten ausgehe und musste zwischen Taille und Hüfte und den Kragen kürzen. In der Anleitung seht ihr genau, wie ihr das machen müsst, das ist gar nicht so schwierig, wie ihr vielleicht denkt. Und: es passt perfekt!



Ihr zweite Anni hat sie als kleines Schwarzes konzipiert und variiert mit verschiedenen rotenTaillengürteln. Großartig, so schön, ich bin so begeistert! Danke, meine Liebe!


Auch zum ersten Mal dabei war Manu von Creativträume. Zuerst hat sie dieses Shirt mit Spitzen-Kragen genäht und beschlossen, dass sie jetzt vielleicht mal was nicht-Graues für sich nähen könnte. Und das hat sie dann auch gemacht und schaut es euch an!:


Wunderschön, oder? Manu, deine Anni begeistert mich, du Schöne! Das fand auch Lille und so war sie letzte Woche mit ihrer Anni auch hier vertreten. Vielen Dank für deine Unterstützung, schön, dass du dabei warst!


So.
Das ist wohl nun mein bisher längster Post, jetzt bin ich müde. ;o)

Ich werde euch die zweite Hälfte meiner Probenähergebnisse in den nächsten Tagen hier im Blog zeigen. Ihr dürft weiter gespannt bleiben, es kommen noch wunderschöne Kreationen und Neuideen.
Einen lieben dicken Dank an meine schönen Probenäherinnen, es war eine Freude mit euch!

Liebst!
Eure Do

Kommentare:

  1. Liebe Dorit,
    Was für viele tolle Annis du hier zeigen kannst - Wahnsinn und allesamt wahnsinnig schön :-)
    Freu mich auch schon auf die zweite Hälfte
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  2. Eine Anni schöner als die Andere !
    Sehr vielfältig und wandelbar der Schnitt.
    Liebe Grüße Sally

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt auf deinen Kommentar, danke!