Donnerstag, 4. Mai 2017

Mein Kleid wird zum Shirt und die süße Blüte kommt mit

Ich habe mein Kleid Malia zum Shirt verwandelt und mir dazu meinen heißgeliebten Klassiker für diesen Frühling gleich noch einmal frisch genäht. Welchen ich meine, und was es nun endlich mit der Blüte auf sich hat, erfahrt ihr in diesem Post.
 
 

Da ich Schnittmuster ja gern vielfältig konzipiere und mir die Brustpartie meines Kleides so ausgesprochen gut gefällt, wollte ich die gern auch als Shirt probieren. Für das Unterteil des Shirts habe ich dazu die Längen- und Weitenmaße meines Anni&Alva-Shirts verwendet.


Als Stoff habe ich mir dazu einen Lochmuster-Microfaser-Jersey gesucht. Ihr wisst ja, ich suche mir gern alternative Stoffe, Materialabwechslung mag ich. Und Mikrofaser hat es mir schon seit einigen Jahren angetan. Ich liebe dieses Material auf der Haut. Die Farben waschen sich nicht aus und es pillt und verzieht sich nicht. Diesen Materialversuch kann ich euch wärmstens empfehlen.
Und natürlich habe ich bei der Stoffauswahl schon mit meinem roten Blütengürtel gemunkelt, kommt Rot auf Schwarz doch so schön zur Geltung. In meinem vorletzten Post findet ihn schon einmal vorgestellt. 

Wenn die Anleitung heraus ist, wirst du ihn nicht nur in 3 verschiedenen Größen nähen können, sondern aus vielen verschiedenen Materialien. Hier habe ich mich an Wildleder gewagt. Das Material kenne ich noch gut aus der Babypuschennähzeit. Die wenigen Handnähstiche der Blüte sind bei Wildleder ohne fester Nadel oder Ledernadel und Fingerhut nicht zu machen und damit vom Nähaufwand etwas mühsamer. Das Ergebnis überzeugt mich aber so sehr, dass der sich der Mehraufwand wirklich lohnt. 

Nun werdet ihr euch sicherlich fragen, wie lange ich euch noch mit dem Probenähen auf die Folter spannen will. Gar nicht mehr. Ich war über die letzten 3 Wochen mit meinen 3 Prachtkindern auf Mutter-Kind-Kur, wir hatten eine wunderbare Zeit in den Bergen und praller Natur und ich bin nun erholt und aufgetankt in der Prachtkinderwerkstatt zurück und bereit zu Sommerschnitten. 

Für das Probenähen liegt alles schon bereit, mehr dazu erfahrt ihr MORGEN hier im Blog und auf allen anderen Kanälen. Und dann bin ich riesig gespannt, aus welchen Materialien, mit welchen Ideen und für welche Verwendung ihr meinen Gürtel oder die Blüte für sich nähen werdet. Darum wird es auch ein größeres Probenähen geben als sonst, ich werde es auf allen Kanälen ausrufen so dass ihr euch bis Samstag Abend bewerben könnt. 

 

Dazu habe ich mir mal wieder einen neuen geliebten Prachtkinder Chino-Minirock genäht. Der alte Jeans-Chino ist nicht mehr ganz farbprall, und was mit auf Arbeit kommt, muss auch wirklich gut aussehen. So habe ich mir einen dunklen mittelfesten Jeansstoff auf dem Stoffmarkt ausgesucht und den Chino ganz unspektakulär genäht: habe an den jeanstypischen farblich herausstechenden Steppnähten gespart und auch keine zusätzlichen Steppnähte auf die Falten gesetzt. Damit das Oberteil unabgelenkter wirken kann.



Tut es, oder?



Und dazu hätte ich gern jetzt ganz viel Frühling. Ihr auch?

Liebst!
Eure Do

Stoff:           schwarzer Mikrofaserjersey mit Lochstickerei vom Stoffmarkt
                    Rotes Wilderreststück von Alfatex Kassel
                    Sommerlicher Jeans vom Stoffmarkt
Schnitt:      Malia-Shirt von Prachtkinder❤ coming soon!
                   Blütengürtel Lailani von Prachtkindercoming soon!
                   Chino-Minirock von Prachtkinder

Fotos:         Ein großes Dankeschön zur lieben Franzi von vonLangeHand!
Verlinkt bei rums

Kommentare:

  1. Wow Do, so ein wunderwunderbares Outfit <3 <3 <3 natürlich werde ich mich morgen bewerben ;-) - du siehst echt richtig toll aus, würde ich SOFORT genauso nehmen

    AntwortenLöschen
  2. Ganz viel Frühling... jaaaaaaaaaaaaaaaa. Sieht toll aus Dein Outfit, aber ich finde Du bist einfach eine tolle frau mit einem ganz wunderbaren Stil.
    Bin auf das Probenähen gespannt, falls ich dabei sein darf.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ganz klar: Das Oberteil wirkt mit dem Rock. Ich glaube aber, das würde es mit jedem Unterteil. Es ist einfach perfekt - schlicht nur auf den ersten Blick und sitzt super. Schön, dass es den Schnitt bald geben wird. Die Kur sieht man dir an! Viele Grüße, Meike

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt auf deinen Kommentar, danke!