Sonntag, 9. Oktober 2016

Mein #Jacken-Sew-Along Teil 3 wird zum #Wintermantel Sew Along Teil 2!

Vor 3 Wochen habe ich euch das letzte Mal von meinem Näh- und Planungsfortschritt bei meinem Wintermantelprojekt erzählt. Elke von Elle Puls hatte Anfang September ein #Jacken-Sew-Along ins Leben gerufen und genial organisiert. Für mich der Anstupser, den ich gebraucht habe. Aber mein Mantelprojekt war eine "Nummer" größer. Ich habe mir den Schnitt selbst noch verändert und wollte mit Futterstoff und Innenfutter arbeiten. Am Ende war es für mich nicht zu schaffen, ich konnte einfach nicht mit der Geschwindigkeit der übrigen Jackennäherinnen Schritt halten.

Schlimm ist das ja nicht, schließlich ist mein Leben und der Mantel selbst die Hauptsache und nicht der ewige Anspruch, möglichst viel und in time zu schaffen. Ein bisschen traurig war ich dennoch, dass ich nicht hinterher gekommen bin, und meinen Mantel nun dort nicht mehr zeigen kann. Doch sogar Elke ist nicht rechtzeitig fertig geworden, so ist es einfach mal. Das hat mir Mut gemacht, dass es wichtig ist, mich nicht stressen zu lassen. Nähnachtschichten für Termine sind letztlich bei einem Hobby irgendwie unnötig. Nähen ist mein Genuss und soll es bleiben. 

Tage später bin ich zufällig auf den #Wintermantel Sew Along bei Karin und Nina gestoßen und der passt für mein Projekt doch viel besser: Er ist ja ein A) Winter- und B) -mantel. So rutsche ich nun hier dazu, werfe ein "Hallo!" in die Runde und bin gespannt, was bei allen Mitnäherinnen in den letzten 2 Wochen so entstanden ist. Eine schöne Inspiration! 

So will ich euch nun mal meinen Zwischenstand und ein paar Fotoeinblicke zeigen.
Meine größte Herausforderung war, aus einem Übergangskurzmantelschnitt einen Wintermantelschnitt zu zaubern. Mein Schnitt aus der Ottobre 2/2015 war ja für elastische Stoffe einlagig konzipiert, ich will A) unelastische Stoffe und B) in 3 Lagen (Außenstoff, Futter, Futterstoff) verwenden. Hm. Aber es geht, ich weiß es, ich muss "nur" anpassen. ;o)

Folgende Entscheidungen habe ich getroffen:
  • Ich habe mich entschieden, komplett die Größe 38 zu nähen, also eine Größe weiter, als ich regulär trage. Die Maßangaben der Ottobre sagen mir, dass am Ende alle 3 Lagen und ich gut Platz haben sollten. Ich werde auch im Futterstoff nicht, wie erst geplant, die Nahtzugabe weg lassen.
  • Außerdem habe ich einen neuen Ärmel konzipiert, da der im Schnitt sich nur für elastische Ärmel gut eignet. Dazu habe ich mir verschiedene Ärmel aus Burda-Mantelschnitten genau studiert und mir danach mit viel Messen und wiederholtem Papierversuch einen neuen Ärmel gesetzt.
  • Zusätzlich habe ich Sorge, wie gut meine Overlock den gewebten Wollstoff meines Mantels fassen kann. Maschen gibt es ja diesmal keine zu Halten, das habe ich hier erfolgreich probiert. Ich kenne es aber, dass bei grob gewebten Stoffen die Naht um einiges weiter sein muss, damit auf geraden Strecken im Fadenlauf die Naht sich bei Belastung nicht einfach von den übrigen Fäden löst. Das wäre das Ende meines Mantels und wirklich furchtbar. Dazu habe ich mir ein Stückchen vom Manteltoff genommen und in verschiedenen Richtungen mit der Overlock zusammengenäht. Danach habe ich mit einiger Kraft versucht, die Naht auseinander zu ziehen. Es ist mir zum Glück nicht gelungen, alles blieb fest. Feude!



So habe ich mir jetzt den Mantelstoff genommen und alle Rumpf- und Ärmelteile zugeschnitten und gesteckt. Auf diese Weise entstehen nun schon erste Ergebnisse in meinem Nähzimmer und ich kann euch doch schon etwas zeigen. Alle Teile passen gut zusammen, ich habe an die Umschläge für den Saum unten gedacht. Es läuft also alles gut, bisher scheine ich nichts vergessen zu haben. Ich hoffe, das bleibt so, denn bei so einem großen Projekt finde ich es gar nicht so leicht, im Kopf alle Fäden zusammen zu behalten.

Sonst bleicbt mir noch zu erzählen, dass meine tollen Probenäherinnen mittlerweile die ersten #Sommerimmerkleid #Alva-ebook-Gewinnerinnen ausgelost haben, die sich nun über ihre Gewinnermailpakete freuen. Herzlichen Glückwunsch von mir!

Soweit, habt ein schönes Wochenende!
Eure Do

verlinkt beim Winterjackensewalon bei MeMadeMittwoch

Kommentare:

  1. Herzlich Willkommen! Es freut mich, dass der Mantel SA, dich motiviert, weiter zu nähen!! Änderungen und Anpassungen und das LEBEN nicht zu vergessen brauchen einfach Zeit. Und der Winter fängt ja gerade erst an... Viele Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Nina, für dein liebes Willkommen, ich freue mich sehr darüber! Und euer SewAlong ist wirklich ein toller Ansporn und Detailinspiration, sehr genial. Liebe Grüße! Do

      Löschen
  2. Herzlich Willkommen :)
    Deine Gedanken zum gewebten Stoff sind gut. Ich habe nämlich auch so einen grob gewebten Mantelstoff und fürchte, er könnte sich in Wohlgefallen auflösen bei Zug. Ich mache gleich mal den Test. Danke.
    Wobei ich auch plane, ihn nur mit der Ovi zu versäubern und das Nähen an der Nähmaschine mit Gradstich zu machen.

    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt auf deinen Kommentar, danke!